Geschichte

Die Geschichte Kanada's



Welcome to Canada !



Einwohner

Die Ureinwohner Kanadas sind die sogenannten First Nations (Indianer) und Inuit (Eskimos), die - je nach Theorie - vor 50.000 bis 15.000
Jahren über eine Landbrücke, die Sibirien mit Alaska verband, aus Asien kamen. Einige dieser Menschen blieben im Gebiet des heutigen
Kanadas, andere wanderten weiter nach Süden. Als die ersten Europäer eintrafen, war Kanada von verschiedenen Ureinwohnervölkern besiedelt,
die je nach Region nomadisch oder sesshaft waren. Sie lebten vom Fischfang, der Jagd, sammelten Wurzeln und Beeren oder betrieben Ackerbau.
Der erste Kontakt zwischen der Urbevölkerung und Europäern überhaupt fand um das Jahr 1.000 statt, als sich für einen kurzen Zeitraum
Wikinger auf Neufundland ansiedelten. Es dauerte jedoch noch weitere 600 Jahre, bevor es zu Kontakten mit Europäern kam, die das Land
nachhaltig prägen sollten.


Lebensstandard

Kanada gehört zu den Ländern mit dem höchsten Lebensstandard in der Welt. Insgesamt sieben Jahre in Folge - von 1994 bis 2000
rangierte Kanada beim Human Development Index (HDI) der Vereinten Nationen auf Platz 1. Der Indikator für den Entwicklungsstand
eines Staates bewertet u.a. die durchschnittliche Lebenserwartung, den Alphabetisierungsgrad, Bildungsabschlüsse und
pro-Kopf-Einkommen. Auch 2001 und 2002 gehörte Kanada in der Studie mit Platz 3 wieder zu den Spitzenreitern. Was das kanadische
Gesundheitswesen betrifft, so ist die medizinische Grundversorgung mit der Ausnahme von Zahnbehandlungen kostenlos.
Verschreibungspflichtige Arzneimittel werden in der Regel kostenlos an Personen über 65 Jahren sowie an Sozialhilfeempfänger abgegeben.
Des weiteren verfügt Kanada über ein gut ausgebautes Sozialversicherungsnetz einschließlich Altersrente, Familienbeihilfen,
Arbeitslosenversicherung und Sozialhilfe.


Zeitzonen

Kanada erstreckt sich über insgesamt sechs verschiedene Zeitzonen. Im äußersten Osten gilt die Newfoundland Standard Time:
Die Differenz zur Mitteleuropäischen Zeit (MEZ) beträgt 4,5 Stunden. Im äußersten Westen gilt die Pacific Standard Time
(MEZ minus 9 Stunden). Dazwischen liegen die Zeitzonen Atlantic, Eastern, Central und Rocky Mountain Time. In fast allen
Provinzen werden jeweils am ersten Sonntag im April bis zum letzten Sonntag im Oktober die Uhren auf Sommerzeit
(Standardzeit plus eine Stunde) umgestellt


Nationalsymbol

Das Ahornblatt wird schon seit längerer Zeit mit Kanada in Verbindung gebracht: Bereits 1868 war es Bestandteil der Wappen von Ontario
und Quebec. Auch im Ersten und Zweiten Weltkrieg erschien es auf den Abzeichen der kanadischen Regimente. Mit der Einführung der
kanadischen Flagge 1965 wurde das Ahornblatt zum wichtigsten Nationalsymbol des Landes.


Die kanadische Nationalflagge

Mehrere Personen trugen zum Entwurf der kanadischen Flagge bei: Jacques St. Cyr das stilisierte Ahornblatt, George Bist die Proportionen
und Gunter Wyszechi die Farbgebung. Ein 15-köpfiger Sonderausschuss des Parlaments legte schließlich sämtliche Aspekte der neuen
Flagge fest. Vom Parlament angenommen wurde die neue Flagge dann nach längerer Debatte am 15. Februar 1965 – heute offiziell als der
kanadische Flag Day bekannt.


Nationalhymne

"O Canada" wurde 1880 komponiert; die Melodie stammt von Calixa Lavallée und der französische Liedtext von Richter Adolphe-Basile Routhier.
Die heutige englische Fassung des Liedtextes basiert auf einer Übersetzung von Robert Stanley Weir im Jahre 1908. Am 1. Juli 1980
ein Jahrhundert nachdem das Lied zum ersten Mal gesungen worden war – wurde "O Canada" zur Nationalhymne erklärt




Währung

Ein kanadischer Dollar ist in 100 Cents unterteilt. Informationen zur kanadischen Währung und zum tagesaktuellen Umtauschkurs finden Sie
auf der Seite der Bank of Kanada !


Royal Canadian Mounted Police / Gendarmerie royale du Canada

Hollywoodfilme haben ihn unsterblich gemacht, den "Mountie". Im roten Uniformrock und mit breitkrempigem Hut wurde er zu einem der
bekanntesten Wahrzeichen Kanadas. Der farbenprächtige "Musical Ride", eine musikalisch untermalte Kunstreitshow der bundespolizeilichen
Reitertruppe, ist im Inland ebenso beliebt wie im Ausland.
Doch die Royal Canadian Mounted Police (RCMP) ist weit mehr als ein Teil kanadischer Legende und Folklore. Ihr Arbeit beschränkt sich
nicht auf Reiterspiele. Sie ist Kanadas Bundespolizei und steht international in dem Ruf, weltweit zu den besten zu gehören.


Quelle:

©Kanadische Botschaft in Berlin 2003


Kanadische Botschaft in Deutschland


wieder nach oben